Rathaus

Seiteninhalt
28.06.2022

Umbau des Oberhessischen Museums beginnt

Endlich geht es los. In Kürze beginnen die Arbeiten an der Baustelle am Kirchenplatz zum Umbau des Oberhessischen Museums. Wenn alles planmäßig läuft, wird die neue Dauerausstellung Ende 2024 dort einziehen können. Davor liegt aber noch eine Menge Arbeit.

Nach vielen planerischen Schritten ist nun die Schadstoffsanierung die erste, sichtbare Aktion auf der Baustelle. Darauf haben viele gewartet.

Die beiden Gebäude des Oberhessischen Museums, Leib´sches Haus und Wallenfels´sches Haus, am Standort Kirchenplatz entsprechen nicht mehr den Ansprüchen an ein zeitgemäßes Museum. Für eine Neukonzeption dieser Anlage wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt mit dem Ziel, beide Gebäude zu sanieren und zu einer Gebäudeeinheit zusammen zu fassen. Bevor das Konzept baulich umgesetzt wird, ist eine Schadstoffsanierung notwendig. Der Auftrag für die Schadstoffsanierung wurde der Firma ENTOX GmbH erteilt. Der Auftragnehmer bereitet sich gegenwärtig auf seinen Arbeitseinsatz vor. Die Schadstoffsanierung beginnt im Juni 2022. Die Projektsteuerung übernimmt das Hochbauamt der Universitätsstadt Gießen, die Architektenleistung Studio Gründer Kirfel und die Objektüberwachung studioaw.

Das Museum selbst wird den Bauzaun nutzen, um in der Bauzeit über Entwicklungen zur Dauerausstellung zu informieren.

Oberhessisches Museum

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.