Rathaus

Seiteninhalt
18.07.2022

Auch Vögel leiden unter Hitze - Sie können helfen

Um der Hitze zu trotzen, ziehen sich die Menschen an Seen, in Schwimmbäder oder in gekühlte Räume zurück. Wie geht jedoch die Vogelwelt mit der Hitzewelle um?

Allgemein benötigen Vögel besonders an heißen Tagen und in der Mittagshitze die Möglichkeit, sich an schattige Plätz zurückzuziehen. So ist es derzeit besonders wichtig, Vögeln die Möglichkeit zu bieten, sich in einem naturnahmen Garten mit Gebüsch, Hecken und Baumstrukturen von dem entstehenden Hitzestress zu erholen. Dort rastende Vögel sollten nicht gestört werden, da jede Bewegung für diese eine Aktivität der Muskeln bedeutet und sich die Körperwärme dadurch weiter erhöht. Auch die immer stärke ausgeprägten Schottergärten, welche leider auch im Stadtgebiet Gießen zunehmen, stellen ein starkes Problem für die Vogelwelt dar. Denn genau diese Flächen heizen sich auf und schattige Plätze unter Bäumen oder Büschen werden immer geringer.

Vögel können nicht wie wir Menschen schwitzen oder gar ihre warme Federbekleidung ablegen, um die Körpertemperatur zu verringern. Wärme reduzieren sie lediglich über die Beine oder den Kopf. So sieht man derzeit viele Vögel mit den Füßen im kühlen Wasser stehen oder gar mit geöffnetem Schnabel, um die Hitze wie ein Hund zu verhecheln. Dieses Hecheln nennt man auch Kehlsackhecheln, führt bei den Vögeln jedoch zu einem großen Wasserverlust. Dementsprechend ist es besonders wichtig in den Sommermonaten Wassertränken für Vögel bereitzustellen. In diesen können sie ihre Füße kühlen, sich baden oder gar den Wasserhaushalt an einem heißen Tag auffüllen. Ausreichen kann dafür ein großer Blumentopfuntersetzer mit einem Stein als Landeplatz, welcher am besten etwas erhöht steht um den Vögeln Schutz vor Angreifern zu bieten. Besonders schön fügen sich aber natürlich spezielle Vogeltränken in einen naturnahen Garten ein.

Vogeltränken zu gewinnen

Die Stadt Gießen hat sich passend dazu überlegt, die städtische Gartenvogelwelt zu unterstützen und 20 Vogeltränken unter der Gießener Bürgerschaft zu verschenken. Um teilnehmen zu können, senden Sie gerne ein Bild Ihres naturnahen Gartens oder Balkons an folgende E-Mailadresse umweltamt@giessen.de  und vergessen Sie nicht Ihre postalische Adresse anzugeben. Falls mehr als 20 Bewerbungen beim Amt für Umwelt und Natur eingehen, werden die Gewinner per Los ermittelt. Es können nur Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt Gießen teilnehmen.

Einsendeschluss ist Sonntag, der 24.07.2022! Das städtische Umweltamt wünscht viel Erfolg bei der Teilnahme und ist gespannt auf die Einsendung der Bilder.

 

Mehr Infos rund um das Thema Hitze und Trockenheit

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.