Rathaus

Seiteninhalt
05.10.2022

Beeinträchtigungen am 6. Oktober in der Innenstadt

+++ Update der SWG: Massive Einschränkungen auch beim Busverkehr +++

Wegen der angemeldeten Demonstration hat die Polizei für Donnerstagnachmittag eine weiträumige Sperrung der Gießener Innenstadt für den Verkehr angeordnet.  Die Veranstaltung findet voraussichtlich zwischen 14.30 und 19.30 Uhr statt und wirkt sich auf alle Linien aus – also die Stadtbusse und den Umlandverkehr. Aus nahverkehrstechnischer Sicht handelt es sich bei dieser Zeitangabe allerdings um eine Prognose. Denn niemand kann genau abschätzen, wie lange es dauert, bis das Großaufgebot der Polizeikräfte wieder abgezogen ist und wann die Gießener City wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Aufgrund der Straßensperrungen und der damit verbundenen Verkehrseinschränkungen ist es nicht möglich, die Busse in dieser Zeit im Bereich der Innenstadt fahren zu lassen. Die Haltestelle „Bahnhof“ dürfen die Buslinien gemäß einer polizeilichen Anordnung sogar schon ab 13.30 Uhr nicht mehr bedienen.

Aufgrund dieser komplexen Gemengelage müssen die Stadtwerke Gießen (SWG) ihren Liniendienst für die Dauer der Veranstaltung einstellen. „Wir bedauern dies sehr, sehen aber keine andere Option“, erklärt Anne Müller-Kreutz, Leiterin der Abteilung Nahverkehr-Services bei den SWG, und ergänzt: „Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis und um Entschuldigung für eventuelle Unannehmlichkeiten.“

Die Linien der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) verkehren während der Veranstaltung, sparen aber ab 13.30 Uhr den Innenstadtbereich aus. Sie bedienen jeweils die Haltestelle vor der letzten Wendemöglichkeit. Dann drehen sie und fahren in der Gegenrichtung zurück. Für die einzelnen Linien bedeutet dies konkret:

  • GI-21 – Die Fahrten enden und beginnen an der Haltestelle „Wolfstraße“.
  • GI-22 – Die Fahrten enden und beginnen an der Haltestelle „Lutherberg“.
  • GI-24, GI-41, GI-42 – Die Fahrten enden stadteinwärts an der Haltestelle „Hessenhalle“. Stadtauswärts beginnen die Fahrten an der Haltestelle „Pendelverkehr“ in der Straße „An der Hessenhalle“. Die Halte zwischen dem Bahnhof und „Gottlieb-Daimler-Straße“ entfallen.
  • GI-25 – Die Fahrten enden und beginnen an der Haltestelle „Steinstraße“. Stadteinwärts entfällt die Haltestelle „Theodor-Litt-Schule“.
  • R-371 – Die Fahrten enden und beginnen an der Haltestelle „Steinstraße“.
  • R-372, R-375, R-377 – Die Fahrten enden und beginnen an der Haltestelle „Sternmark“. Stadteinwärts entfallen zusätzlich die Haltestellen „Sandkauter Weg“ und „Klingelbachweg“.
  • R-378, R-379 – Die Fahrten enden und beginnen an der Haltestelle „Klinikstraße“.

Auf den gekürzten Fahrten der VGO- und RMV-Linien ist mit deutlichen Verspätungen und Fahrtausfällen zu rechnen. Aufgrund der zu erwartenden Auswirkungen auf den Linienverkehr raten die Verantwortlichen allen Fahrgästen, am Donnerstagnachmittag möglichst auf Busfahrten nach und von Gießen zu verzichten.

Selbstverständlich unternehmen die Verkehrsgesellschaften alles, um die Busse im Anschluss an die Demonstration so schnell wie möglich wieder nach den bekannten Fahrplänen kursieren zu lassen.

[Quelle: Stadtwerke Gießen AG]


[Meldung vom 29.09.2022]
Am Donnerstag, den 06.10.2022, kommt es aufgrund einer Versammlung zum Thema „Eritrea“ zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs in der Gießener Innenstadt. Nach derzeitigen Schätzungen ist von rund 800 bis 1.500 Demonstrierenden auszugehen. Anlass für die Versammlung ist die an diesem Tag im Rathaus am Berliner Platz stattfindende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, die sich unter anderem mit der Aufarbeitung der gewalttätigen Proteste anlässlich des Eritrea-Festivals am 20.08.2022 beschäftigen wird. Zur Versammlung aufgerufen haben dem Regime zugewandte Gruppen. Ordnungsamt und Polizei bereiten sich durch umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen auf den Aufzug und die Kundgebungen vor.

Betroffen von der Aktion ist in der Zeit von 14:30 Uhr bis 19:30 die gesamte Gießener Innenstadt, insbesondere um den Berliner Platz. 

Durch die Demonstration wird es im gesamten Stadtgebiet zu Verkehrsbehinderungen und Beeinträchtigungen aller Verkehrsteilnehmer einschließlich des öffentlichen Personennahverkehrs kommen. Es wird empfohlen, das Stadtgebiet am 06.10.2022 weiträumig zu umfahren. Die Demonstration wird öffentliche Straßen für den Aufzug nutzen.

Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung nach dem Versammlungsgesetz, die entsprechenden Grundrechtsschutz genießt.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.