Rathaus

Seiteninhalt

Leistungen von A - Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Wohnungsbauprämie

Die Wohnungsbauprämie beträgt 8,8 Prozent der Ausgaben zur Förderung des Wohnungsbaus bis zu einem Höchstbetrag der Ausgaben von 512,00 Euro für Alleinstehende und 1.024,00 Euro für Ehegatten und eingetragene Lebenspartner.

An wen muss ich mich wenden?

Die Bausparkasse ist Ihr erster Ansprechpartner im Antragsverfahren für Beiträge zu Ihrem Bausparvertrag. Für andere Anlageformen wenden Sie sich an das Unternehmen, an das die Beiträge geflossen sind.

Auskünfte zur Wohnungsbauprämie erteilt auch das Finanzamt. In Hessen ist das Finanzamt Bad Hersfeld-Rotenburg zentral für das Wohnungsbauprämienverfahren zuständig.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Antragsvordruck, der Ihnen von Ihrem Anlageinstitut zusammen mit dem Jahreskontoauszug zugeleitet wird.

Welche Gebühren fallen an?

Es entstehen keine Gebühren oder sonstige Kosten.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Antrag ist bis zum zweiten Jahr nach Ablauf des Sparjahres bei der Bausparkasse zu stellen. Wird Ihr Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage für vermögenswirksame Leistungen abgelehnt, können Sie für die vermögenswirksamen Leistungen auch nach Ablauf der regulären zweijährigen Antragsfrist innerhalb eines Jahres nach Bekanntgabe des Ablehnungsbescheids zur Arbeitnehmer-Sparzulage die Wohnungsbauprämie beantragen.

Rechtsgrundlage

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Corona: Stadtverwaltung geschlossen - Erreichbarkeit ist sichergestellt

Dringende unaufschiebbare Dienstleistungen werden in allen Ämtern erst nach vorheriger Terminabsprache erledigt.

Kontakte

Corona-Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de