Rathaus

Seiteninhalt

Leistungen von A - Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Bauvorhaben Vorankündigung

Die Baustellenverordnung verpflichtet Sie grundsätzlich, die Einrichtung einer Baustelle bei der zuständigen Behörde rechtzeitig anzukündigen. Die sogenannte Vorankündigung müssen Sie danach auf der Baustelle sichtbar und vor Witterungseinflüssen geschützt aushängen. Ihre Lesbarkeit muss während der Dauer der Bauarbeiten erhalten bleiben. Bei erheblichen Änderungen müssen Sie die Vorankündigung aktualisieren. Eine erneute Mitteilung an die Behörde ist jedoch nicht erforderlich.

Werden auf der Baustelle Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig, müssen Sie insbesondere einen Koordinator bestellen.

Werden auf der Baustelle Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig und besonders gefährliche Arbeiten ausgeführt, müssen Sie zusätzlich einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGePlan) erstellen.

 

An wen muss ich mich wenden?

Ihre Vorankündigung schicken Sie an die Arbeitsschutzdezernate in den Regierungspräsidien.
Hier erhalten Sie auch Auskunft zu Ihren weiteren Fragen

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Vorankündigung
  • eventuell: Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan

Welche Gebühren fallen an?

Welche Fristen muss ich beachten?

spätestens 2 Wochen vor Einrichtung der Baustelle

Rechtsgrundlage

Bemerkungen

Welche Arbeiten als besonders gefährlich gelten, finden Sie in Anhang II der Baustellenverordnung

Fachlich freigegeben am

31.01.2013

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Die Stadtverwaltung ist wieder für alle Services geöffnet

Es gibt aber einige Vorkehrungen und meist ist noch eine vorherige Terminabsprache nötig.

Weitere Infos und Kontakte der Verwaltung

Corona-Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de