Rathaus

Seiteninhalt

Praktikum

 

Die Stadt bietet verschiedene Möglichkeiten, ein Praktikum zu absolvieren:

  • Berufspraktikum zur Erlangung der staatlichen Anerkennung für Erzieher/innen
  • Sozialassistent/in in schulbegleitender Form
  • Fachoberschulpraktikum
  • Verwaltungspraktikum für Studierende der Rechtswissenschaften
  • Sonstige studentische Praktika

Schulpraktikum

Während eines Schulpraktikums besteht die Möglichkeit den Wunschberuf in der Praxis kennenzulernen. Wir bieten das Schulpraktikum als Blockpraktikum von zwei bis sechs Wochen an. Die tägliche Arbeitszeit beträgt 6 Stunden.

Bewerbung:

Für das Schulpraktikum benötigen wir eine vollständige Bewerbung mit Lebenslauf und Angabe des Berufswunsches, Art des Praktikums und Zeitpunkt. Da es sich um eine schulische Veranstaltung handelt, benötigt die Schule vorher eine Bescheinigung von uns, bei welchem Amt das Praktikum durchgeführt wird. Dieses Formular erhält man direkt von der Schule. Diese Bescheinigung ist der Bewerbung beizulegen.

Die Bewerbung ist an folgende Stelle zu richten:

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
-Haupt- und Personalamt-
Berliner Platz 1
35390 Gießen

Praktikumsvergütung:

Das Schulpraktikum ist eine schulische Veranstaltung und wird nicht vergütet.

Praktikumsort:

Der Einsatz ist abhängig von den Interessen. Generell ist ein Einsatz in fast allen Verwaltungsbereichen im gesamten Rathaus möglich. Daneben besteht die Möglichkeit in der Stadtgärtnerei, der Volkshochschule oder in unseren Kindertagesstätten ein Praktikum zu absolvieren.

Haben Sie Interesse an einem Schulpraktikum? Dann setzen Sie sich möglichst frühzeitig mit uns in Verbindung, da die Plätze begrenzt sind.

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns an! Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Müller, Tel.: 0641/306-2256 gerne zur Verfügung. Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Berufspraktikum zur Erlangung der staatlichen Anerkennung für Erzieher/innen

Wer zurzeit die Fachschule für Sozialpädagogik besucht und einen Platz für das anschließende Berufspraktikum zur Erlangung der staatlichen Anerkennung ab dem neuen Schuljahr sucht, kann sich immer bis zum Anfang des Jahres bewerben.

Die Stadt Gießen ist Träger von sieben Kindertagesstätten und vier Familienzentren. Betreut werden Kinder unterschiedlichen Alters (von ein bis zwölf Jahren), differenziert nach Angebot der Einrichtungen vor Ort. Die pädagogische Konzeption der Kindertagesstätten basiert auf deren jeweiligen Bedingungen, die je nach Einzugsgebiet sehr unterschiedlich sein können.

Wir bieten:

  • Kindertagesstätten/Familienzentren mit spezifischen Betreuungskonzepten
  • kompetente Praxisanleitung
  • kollegiale Teams mit engagierten Erzieherinnen und Erziehern
  • einrichtungsbezogene Fortbildungsmöglichkeiten

Die Bewerbungsfrist endet Anfang Januar. Anschließend finden die Vorstellungsgespräche statt.

Zu den freien Ausbildungsplätzen

Praktikumsvergütung:

Die monatliche Vergütung richtet sich nach dem TVPöD und beträgt zurzeit 1.502,02 Euro (Stand 01.02.2017).

Sozialassistent/in in schulbegleitender Form

Die Stadt Gießen ist Träger von sieben Kindertagesstätten und vier Familienzentren. Betreut werden Kinder unterschiedlichen Alters (von ein bis zwölf Jahren), differenziert nach Angebot der Einrichtungen vor Ort. Die pädagogische Konzeption der Kindertagesstätten basiert auf deren jeweiligen Bedingungen, die je nach Einzugsgebiet sehr unterschiedlich sein können.

Wir bieten:

  • Kindertagesstätten/Familienzentren mit spezifischen Betreuungskonzepten
  • kompetente Praxisanleitung
  • kollegiale Teams mit engagierten Erzieherinnen und Erziehern
  • einrichtungsbezogene Fortbildungsmöglichkeiten

Im 1. Ausbildungsjahr sind zwei Praktika von je vier Wochen vorgesehen. Gerne sind unser Kindertagesstätten und Familienzentren bereit, einen Praktikumsplatz zur Verfügung zustellen. Einfach eine entsprechende Einrichtung aussuchen und direkt Kontakt aufnehmen.

Für Auszubildende im 2. Ausbildungsjahr zur/zum Sozialasistent/in bieten wir ein einjähriges, schulbegleitendes Praktikum im Wechsel von Schule und Praxis an. An drei Tagen in der Woche findet das Praktikum in einer unserer Einrichtungen statt und an zwei Tagen der Woche wird weiterhin die Schule besucht.

Voraussetzung:

Dieses Praktikum ist nur für Auszubildendezur Sozialassistentin oder zum Sozialassistenten möglich.

Praktikumsvergütung:

Die Ausbildung zur/zum Sozialassistent/in ist eine schulische Ausbildung, daher wird das Praktikum nicht vergütet.

Bewerbung:

Einfach eine städtische Einrichtung auswählen, direkt Kontakt aufnehmen und ein Bewerbung an eine unserer Kindertagesstätten oder an die Familienzentren senden.

Weitere Informationen zu den städtischen Kitas

Berufspraktikum zur Erlangung der staatlichen Anerkennung für Studierende der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik

Zur staatlichen Anerkennung von Sozialarbeiterinnen und -arbeitern sowie Sozialpädagoginnen und -pädagogen bieten wir in verschiedenen Bereichen der Stadt Gießen Praktikumsplätze an. Die Praxisphase kann sowohl studienintegriert als auch im Anschluss an das Studium abgeleistet werden. In welcher Phase das Praktikum abzuleisten ist, legt die Hochschule fest.

Einsatzgebiete:

In folgenden Bereichen ist ein Praktikum möglich:

  • Büro für Frauen- und Gleichberechtigungsfragen
  • Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendamtes
  • Kinder- und Jugendföderung

Zu den freien Ausbildungsplätzen

Praktikumsvergütung:

Die monatliche Vergütung richtet sich nach dem TVPöD und beträgt zurzeit 1.726,21 Euro (Stand 01.02.2017).

Fachoberschulpraktikum

Wir bieten jungen Menschen, die nach der mittleren Reife die zweijährige Fachoberschule mit der Fachrichtung Wirtschaft/Verwaltung besuchen, Praktikumsplätze in verschiedenen Bereichen unserer Verwaltung an. Während des Jahrespraktikums sind die Schüler/innen an drei Tagen in der Woche in der Behörde beschäftigt und lernen die Arbeit der Stadtverwaltung ganz praktisch kennen. An den zwei anderen Tagen wird die Fachoberschule besucht. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Praktikums wird der fachpraktische Teil für die Fachhochschulreife erworben.

In folgenden Ämtern der Stadtverwaltung gibt es Praktikumsplätze:

  • Schulverwaltungsamt

Bewerbung:

Wir nehmen aussagekräftige Bewerbungen gerne über unser Bewerbungsportal entgegen.

Praktikumsvergütung:

Das FOS-Praktikum findet im Rahmen der schulischen Ausbildung statt und wird daher nicht vergütet. Es wird eine Aufwandsentschädigung von 100,00 Euro gezahlt.

Verwaltungspraktikum für Studierende der Rechtswissenschaften

Studierende der Rechtswissenschaften müssen während des Studiums Nachweise über praktische Studienzeiten erbringen. Die Stadt Gießen bietet Studenten/innen gerne die Möglichkeit in verschiedenen Bereichen der öffentlichen Verwaltung gemäß der Juristenausbildungsverordnung ein Verwaltungspraktikum zu absolvieren. Im Rahmen dieses Praktikums wird den Studierenden die Rechtsanwendung in der kommunalen Verwaltungspraxis nähergebracht. Sie erhalten Einblicke in den praktischen Ablauf von Verwaltungsverfahren und in die Tätigkeit der Mitarbeiter/innen.

Dieses Praktikum ist nur für eingeschriebene Studierende in einem Studiengang der Rechtswissenschaftenmöglich.Die Ausbildung der Rechtsreferendare und Rechtsreferendarinnen in der Verwaltung sowie die Gruppenpraktika im Rahmen der praktischen Studienzeit für Studenten/innen der Rechtswissenschaft werden vom Regierungspräsidium organisiert.

Praktikumsvergütung:

Eine Praktikumsvergütung für das Verwaltungspraktikum für Studierende der Rechtswissenschaften wird nicht gezahlt.

Sonstige studentische Praktika

In vielen verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung sind vorgeschriebene Praktika oder Praxissemester für Studenten/innen möglich. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Dies könnte Sie auch interessieren

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.