Rathaus

Seiteninhalt

Gesundheitsamt bereinigt Corona-Fallzahlen

Aktive Fälle aktualisiert / Ausstehende Befunde werden nachgetragen

Das Gesundheitsamt hat nach Datenbereinigungen die Corona-Fallzahlen für den Landkreis Gießen aktualisiert. In diesem Zug wurde die Zahl der aktiven Fälle – diese bezeichnet die in Quarantäne befindlichen Personen – um 190 auf nun 110 korrigiert. Die derzeit niedrigen Infektionszahlen ermöglichen intensive Überprüfungen der Fälle. Dadurch wurden im System solche ausgetragen, in denen die Quarantäne in vielen Fällen bereits beendet war, die Infizierten aber noch als Personen in häuslicher Absonderung geführt wurden. Aktive Fälle werden nicht automatisch nach Ablauf der 14-tägigen Quarantäne ausgetragen, sondern jeweils nach einzelner Prüfung - dies vor dem Hintergrund, dass es schwere Verläufe von COVID-19 gibt, die eine Entlassung nach 14 Tagen verhindern und in denen Personen weiter als infektiös gelten.

Zugleich erwartet das Gesundheitsamt für die kommenden Tage eine nachträgliche Steigerung der Gesamtzahl der Coronafälle um etwa 120. Diese Fälle betreffen jedoch keine Neuinfektionen, sondern sämtlich alte Fälle von Bewohner*innen der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung. Ein großer Teil der Quarantänemaßnahmen liegt zurück in den Monaten März und April, als es täglich stark steigende Infektionszahlen in der dritten Welle der Pandemie in teilweise dreistelliger Höhe gab. Die positiven PCR-Testergebnisse der Infizierten waren durch die Erstaufnahmeeinrichtung dem Gesundheitsamt jeweils aktuell mitgeteilt worden, die Quarantäne wurde umgehend eingeleitet. Allerdings erfolgte parallel keine Übermittlung der Befunde durch das auswertende Labor ans Gesundheitsamt. Diese werden nun nachgetragen und fließen in die Zahlen ein.

 

Aktuelle Zahlen und weitere Infos zum Coronavirus

 

16.06.2021 
Quelle: Landkreis Gießen 

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.