Rathaus

Seiteninhalt
30.10.2019

Stadtarchiv erhält "Akte Gießen" aus Nachlass von Josef "Jossi" Stern

Seit vielen Jahrzehnten hat Helmut Josef (Jossi) Stern gesammelt. Er trug Kontakte und Erinnerungen der ehemaligen Gießener Juden zusammen. Sie waren nach dem Holocaust in alle Winde zerstreut.

Diese „Akte Gießen“ umfasst mehr als 50 Jahre Briefwechsel mit Gießenern und mit ehemaligen Gießener Juden in aller Welt. Jossi Stern hat mit ihnen Kontakt gehalten und zu Beginn der achtziger Jahre mit Dr. Abraham Bar Menachem in Israel den "Verein ehemaliger Gießener und der Umgebung" gegründet. Aus deren Arbeit sind unter anderem auch die Gießener Begegnungswochen entstanden, die alle zwei Jahre stattfanden.

Mittlerweile sind viele der Korrespondenzpartner verstorben. Was aber bleibt, sind die niedergeschriebenen Erinnerungen der Überlebenden: Sie sind in der "Akte Gießen" erhalten.

Im Zusammenwirken der jüdischen Gemeinde, der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Gießen-Wetzlar e. V. und dem Stadtarchiv ist es gelungen, den schriftlichen Nachlass von Jossi Stern ins Gießener Stadtarchiv zu holen.

Helmut Josef "Jossi" Stern ist im Frühjahr 2019 in Israel verstorben und hat noch zu Lebzeiten dafür gesorgt, dass die "Akte Gießen" ihren Weg nach Gießen finden konnte. Das unermüdliche Schaffen von Jossi Stern hat über einen sehr langen Zeitraum für einen Zusammenhalt der ehemaligen Gießener Juden gesorgt. Immer wieder hat er sich auch mit historischen Beiträgen zur jüdischen Geschichte Gießens zu Wort gemeldet. Für seine Verdienste um die Annäherung und Verständigung nach der Katastrophe des Holocaust zwischen ehemaligen Gießener Juden und den Bürgern der Stadt Gießen erhielt Josef Stern 2008 die höchste Auszeichnung der Stadt Gießen: die Hedwig-Burgheim-Medaille.

Nun ist die „Akte Gießen“ an das Stadtarchiv übergeben worden, wo sie nach ihrer Verzeichnung für Interessierte im Leseraum des Archivs einsehbar sein wird. Viele Kartons mit insgesamt 37 dicken Aktenordnern spiegeln die Erinnerungsarbeit von Jossi Stern über einen Zeitraum von fast sechzig Jahren wider.

Seite drucken:

Seite empfehlen: