Rathaus

Seiteninhalt
09.03.2021

Kostenlose Schnelltests an vier weiteren Standorten im Landkreis Gießen

Service besteht vormittags und abends sieben Tage in der Woche

Der Landkreis Gießen baut sein Angebot kostenloser Corona-Schnelltests für alle Bürger*innen aus. Neben dem Angebot mittwochs und donnerstags am Riversplatz in Gießen stehen ab 15. März weitere Testmöglichkeiten an sieben Tagen in der Woche in Grünberg, Staufenberg, Wettenberg und Pohlheim bereit. Termine können ab Donnerstag (11. März) über die Impflotsen des Landkreises in den jeweiligen Kommunen vereinbart werden.

„Mit Unterstützung des DRK als bewährtem Partner bieten wir so die Möglichkeit für insgesamt mehr als 10.000 Tests pro Woche“, sagt Landrätin Anita Schneider. Das Impflotsenteam des Landkreises vergibt Termine für kostenlose Schnelltests zu folgenden Zeiten und an folgenden Orten:

  • Testcenter in der Rivers-Sporthalle Gießen: mittwochs und donnerstags zwischen 17.30 und 21 Uhr. (Terminvereinbarung ab sofort)
  • Gallushalle Grünberg, Stadthalle Staufenberg, [korrigiert am 10.03.2021: Bürgerhaus Pohlheim-Hausen], Bürgerhaus Wettenberg-Wißmar: montags bis sonntags von 8 bis 13 Uhr und 17 bis 21 Uhr. (Terminvereinbarung ab Donnerstag, 11. März)

Sollte ein Schnelltestergebnis positiv ausfallen, wird direkt vor Ort zur Überprüfung der vorgeschriebene PCR-Abstrich vorgenommen, also der genauere, laborbasierte Test. „Damit möchten wir Infektionen möglichst frühzeitig erkennen und Infektionsketten unterbrechen“, sagt Landrätin Schneider.

Hinweise des Landes für Tests in Apotheken stehen aus

Das Gesundheitsamt übernimmt in der Teststrategie mit seinem Angebot eine Säule neben weiteren kostenlosen Testungen, die zu erwarten sind. Wichtige Informationen seitens des Landes liegen dazu allerdings noch nicht vor. So hat eine Reihe von Apotheken die Bereitschaft bekundet, selbst Tests vorzunehmen. „Dies ist als Beitrag zur Testung vor Ort sehr zu begrüßen“, sagt Landrätin Schneider. Voraussetzung ist allerdings, dass die Gesundheitsämter rechtlich durch eine Allgemeinverfügung die Apotheken zur Abnahme der Tests beauftragen. Das Land hat ein Muster in Aussicht gestellt, das noch nicht vorliegt. Auch die vom Bund angekündigte Testverordnung ist bis Dienstagmittag noch nicht veröffentlich worden. „Sobald Details vorliegen, werden wir umgehend die Rahmenbedingen schaffen und darüber informieren“, sagt Schneider.

Die kostenlosen Schnelltests durch den Landkreis sind zunächst für einen Monat geplant. Danach wird mit Blick auf alle weiteren zur Verfügung stehenden Angebote geprüft, in welcher Form es weitergeführt wird.

Das Impflotsenteam ist wie folgt erreichbar:

  • Allendorf      (01 51) 22 10 26 27
  • Biebertal      (0 64 09) 69 34
  • Buseck         (01 60) 96 30 19 14
  • Fernwald      (0 64 04) 91 29 11
  • Gießen         (0 641) 306 2222
  • Grünberg     (0 64 01) 22 12 44
  • Heuchelheim (0 641) 60 02 56
  • Hungen        (0 64 02) 85 55
  • Langgöns     (0 64 03) 90 20 41
  • Laubach      (0 64 05) 92 14 24
  • Lich            (0 64 04) 80 62 21
  • Linden         (0 64 03) 60 51 11
  • Lollar           (0 64 06) 92 01 09
  • Pohlheim      (0 64 03)  60 62 47
  • Rabenau       (0 64 07) 91 09 34
  • Reiskirchen  (0 64 08) 95 90 66
  • Staufenberg  (0 64 06) 8 09 24
  • Wettenberg  (0 641) 8 04 40


Themenseite Corona

 

Quelle: Landkreis Gießen

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.