Rathaus

Seiteninhalt
01.04.2022

Kinderhaus Alter Wetzlarer Weg für Medien-Kompetenz-Preis nominiert

MediaSurfer 2020/2021 für den Film „Kinderrechte“

Kinderrechte sind ein sehr wichtiges Thema, welches sowohl alle Kinder als auch Erwachsene betrifft. Zur Umsetzung der neuen Gesetze zum Kinderschutz ist es von großer Bedeutung, die Kinderrechte zu vermitteln.

Auch in den Kindertagesstätten in Trägerschaft der Stadt Gießen wird ein großer Stellenwert auf das Mitbestimmen, Mitreden, Mitmachen der Kinder gelegt. Eine der wichtigsten Säulen der Partizipation sind die Kinderrechte und sie können einen Schlüssel darstellen, um weitere Bildungsmöglichkeiten zu eröffnen. In der Kita Alter-Wetzlarer-Weg war vielen Kindern nicht bewusst, dass sie Rechte haben. So war das Thema für das Team von besonderem Interesse. Es ist für die Erzieher*innen sehr wichtig, dass Kinder sich an Entscheidungen, die sie selbst betreffen, aktiv beteiligen. Um das Interesse der Kinder zu wecken, haben sie den Kindern das Thema Kinderrechte im Kitaalltag auf spielerische Art und Weise näher gebracht.

Daraufhin äußerten die Kinder in regelmäßigen Gesprächskreisen den Wunsch, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Gemeinsam mit dem Kinderschutzbund haben die Kinder in der Kita in zahlreichen Modulen verschiedene Kinderrechte erarbeitet. Als ein Junge bei einem Morgenkreis zum Thema Kinderrechte den Wunsch geäußert hatte, wieder einen Film zu drehen wie beim Bienenfilm (ein anderes Medienprojekt, mit dem das Kinderhaus einen Medienpreis gewonnen hat) sind Erzieher*innen zusammen mit den Kindern in die Planung gegangen. Es gab viele Überlegungen, wie sie den Film umsetzen wollen. Die Kinder haben sich dann dazu entschieden, jedes Recht einzeln zu filmen. Nach und nach haben die Kinder mit große Freude und Begeisterung an dem Film gearbeitet und gedreht.

Beim LPR Hessen (Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien) wurde der Film außerdem eingereicht. Jährlich wird der Filmpreis "Media Surfer“, den Medien-Kompetenz Preis Hessen ausgeschrieben. Bewerbungsinhalt ist die Förderung der Medienkompetenz von Kindern.

Neben den medienpädagogischen Inhalten erlernten die Kinder den Umgang mit der Filmkamera, dem Mikrofon, dem Fotoapparat, nahmen eigenständig Geräusche auf und waren am Schnitt des Filmes beteiligt. Die filmische Dokumentation soll die Kinder an einen kompetenten, selbstbestimmten und kritischen Umgang mit den Medien und deren Inhalten heranführen. Unter den vielen Bewerbungen (100 kreative Medienprojekten) ist der Film nun nominiert und hat sehr gute Aussichten auf einen der vorderen Plätze zu gelangen.

Die Live-Preisverleihung findet am Mittwoch, 4. Mai 2022, online statt.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.