Rathaus

Seiteninhalt
08.12.2020

Fahrplanwechsel soll Busverkehr sicherer, pünktlicher und bequemer machen

Verbesserungen des Angebots, Corona und verschiedene Baumaßnahmen – beim anstehenden Fahrplanwechsel berücksichtigten die Verkehrsplaner der Stadtwerke Gießen gleich mehrere verschiedene Aspekte.

Geht es um das Thema Nahverkehr, verfolgen die Stadtwerke Gießen (SWG) ein klares Ziel: ihre Fahrgäste sicher, pünktlich und bequem zu transportieren. Eben diese Herangehensweise stellte die SWG-Verkehrsplaner in diesem Herbst vor eine echte Herausforderung. Galt es doch, die Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie verschiedener langfristiger oder abgeschlossener Baumaßnahmen zu berücksichtigen und gleichzeitig das Angebot zu verbessern. Alle Fahrplananpassungen gelten ab dem 13. Dezember 2020.

Die Stadtbusse und Corona

Weniger Menschen pro Bus senken das Infektionsrisiko. Deshalb setzen die SWG bis zu den Osterferien 2021 Verstärkerfahrten an Schultagen ein – also montags bis freitags auf den Streckenabschnitten der Stadtbuslinien. Diese Fahrten starten üblicherweise wenige Minuten vor den regulären Fahrten.

Leider führt Corona auch zu Einschränkungen im Nahverkehr. So können die SWG die sonst zum Jahreswechsel verkehrenden Silvestershuttles in diesem Winter ausnahmsweise nicht anbieten. Auch die Nachtbuslinien Saturn und Venus bleiben bis auf Weiteres eingestellt. Selbstverständlich informieren die SWG über aktuelle Entwicklungen.

Zudem sorgt das Virus auch für eine geringe Auslastung von Fahrten, die zusätzlich nur an Vorlesungstagen stattfinden. Deshalb entfallen bis auf Weiteres einige Fahrten der Linien 10 und 801.

Linie 10:
Die Fahrten ab 13.20 Uhr im Stundentakt bis 19.20 Uhr ab Haltestelle Bahnhof in Richtung Philosophikum sowie in der Gegenrichtung ab 13.48 Uhr im Stundentakt bis 19.48 Uhr finden nicht statt.

Linie 801:
Auf dieser Linie verkehren die Kurzfahrten ab der Haltestelle Philosophikum bis zum Oswaldsgarten nicht zu den Zeiten 15.50, 16.20, 17.20, 17.50, 18.20, 18.50, 19.20 und 19.50 Uhr.

Baustellen, die sich auswirken

Wegen der Bauarbeiten an der Kongresshalle steht die Haltestelle Berliner Platz in Fahrtrichtung Ludwigsplatz nicht zur Verfügung. Ersatzweise bedienen die davon betroffenen Linien die Stationen Behördenzentrum oder Stadttheater.

Weil mit dem Fortschritt der Bauarbeiten die Vollsperrung der Rathenaustraße aufgehoben wurde, kehren die Linien 10, 801 und 802 wieder hierher zurück und fahren die neue Haltestelle Philosophikum an. Die Station ist mit einem Bildschirm ausgestattet, der aktuelle Daten aus dem dynamischen Fahrgastinformationssystem zeigt – etwa genaue Abfahrtszeiten. Diese Neuerung betrifft die Linien 801, 802 und 10. Für letztere gilt: Die Ersatzhaltestelle Philosophikum II am Ende der Karl-Glöckner-Straße ist wieder überflüssig und wird deshalb nicht mehr angefahren.

Bessere Verbindungen

Im Zuge eines Fahrplanwechsels optimieren die SWG ihr Angebot, indem sie es dem tatsächlichen Bedarf anpassen und Umsteigezeiten berücksichtigen. Konkret betrifft dies die Linien 800, 801 und 802.

Linie 800: Rundverkehr Gießen – Launsbach – Wißmar-Krofdorf – Gleiberg – Gießen

An Schultagen beginnt die Fahrt, die ursprünglich um 7.02 Uhr in Krofdorf-Gleiberg an der Station Haupt-/ Inselstraße startete, künftig zwei Minuten früher – also um 7.00 Uhr. Überdies endet die Linie nicht mehr am Marktplatz, sondern am Berliner Platz.

Linie 801: Wißmar – Pistorstraße

Die Linie 801 fährt wieder von der Ostschule über die Haltestellen Philosophikum und Siemensstraße bis zur Endstation Pistorstraße.

Linie 802: Krofdorf-Gleiberg – Philosophikum

Wie schon erwähnt, fährt Linie 802 wieder bis zur Endhaltestelle Philosophikum und bedient auf dem Weg dorthin die Station Siemensstraße. Die Baumaßnahme an der Kongresshalle macht es allerdings erforderlich, dass Fahrten an der Haltestelle Liebigstraße in Richtung Philosophikum zwei Minuten später beginnen. Die bislang übliche 5.07-Uhr-Fahrt ab Westschule in die gleiche Richtung startet vier Minuten früher, also bereits um 5.03 Uhr. Die Fahrt um 7.46 Uhr an Schultagen ab Marktplatz bis Westschule wird um drei Minuten auf 7.43 Uhr vorverlegt. Wer montags bis freitags den Bus um 19.33 Uhr ab Philosophikum nutzt, gelangt jetzt über den Berliner Platz bis zum Oswaldsgarten. Zudem ergänzen die SWG an diesen Tagen das Angebot um zwei weitere Fahrten: um 20.33 Uhr und um 21.33 Uhr jeweils von der Haltestelle Philosophikum bis zum Oswaldsgarten.

Aktuelle Informationen unter www.swg-verkehr.de oder unter www.rmv.de.

 

Quelle: Stadtwerke Gießen AG

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

  • Impfungen für über 80-Jährige beginnen
  • Nächtliche Ausgangssperre und Einschränkung des Bewegungsradius im Landkreis Gießen aufgehoben

Mehr Infos:

Themenseite: «Corona« mit allen Infos und aktuellen Zahlen

Themenseite Corona-Impfung

Kontakte in der Verwaltung