Rathaus

Seiteninhalt
21.02.2020

Energieberatungs-Netzwerk verlost Beratungsgutscheine auf der BAUExpo

„Für 30 Jahre alte Heizkessel besteht jetzt schon nach der Energieeinsparverordnung eine  Austauschpflicht, Ölheizungen stehen in Zukunft vor dem Aus, da ist guter Rat beim Heizungstausch gefragt“, erläutert Umweltdezernentin Gerda Weigel-Greilich und verweist auf die anbieterunabhängige Beratung der Energieberater des Energieberatungs-Netzwerkes für Stadt und Landkreis Gießen. Das Netzwerk, koordiniert vom städtischen Umweltamt und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Gießen, steht mit den Energieberatern, den aktiven Energiebeiräten und der Verbraucherzentrale Hessen als Partner den Bürgern am Stand F6 der Halle 1 für Fachfragen zur Verfügung.

Weigel-Greilich hofft, dass  durch die jetzt mögliche steuerliche Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an selbstgenutztem Wohneigentum ein besserer Anreiz geschaffen wird, die eigene Wohnung, das eigene Haus klimafreundlicher zu machen. Denn energetische Sanierungsmaßnahmen können seit diesem Jahr durch einen prozentualen Abzug der Aufwendungen von der Steuerschuld gefördert werden. Lange war ein solcher Impuls zur Modernisierung von Altbauten erwartet worden. Die Marktanreize waren bislang zu gering, die jährliche energetische Altbausanierungsquote von aktuell unter 0,8 % des Gebäudebestands auf die notwendigen 2-3 % zu steigern. Die Einschaltung eines Energieberaters ist für die Inanspruchnahme der steuerlichen Förderung zwar nicht notwendig, ist aber empfehlenswert „weil mit der energetischen Modernisierungsmaßnahme vom Gesetzgeber festgelegte Anforderungen erfüllt werden müssen“, so Weigel-Greilich. Sie empfiehlt die Erstberatung auf der BAUExpo durch die kompetenten Energieberater zu nutzen und an der Auslosung der Beratungsgutscheine teilzunehmen. Bei Teilnahme am Gewinnspiel kann man eine Beratung zum Thema „neue Heizungsanlage“ mit Vor-Ort-Termin, Bedarfsanalyse und Erläuterungen zur Wahl des Heizungssystems inklusive Fördermöglichkeiten gewinnen. Auch verschiedene Dämmstoffe „zum Anfassen“ liegen bereit. Auf das Thema Schimmel wird eingegangen und bauseits vorhandene Schadstoffe informativ dargestellt.

Energieberatungs-Netzwerk in Stadt und Landkreises Gießen

Alle Infos zur BauExpo:

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Corona: Stadtverwaltung geschlossen - Erreichbarkeit ist sichergestellt

Dringende unaufschiebbare Dienstleistungen werden in allen Ämtern erst nach vorheriger Terminabsprache erledigt.

Kontakte

Corona-Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de