Leben

Seiteninhalt

RMV: Neues Angebot, neue Preise

Der RMV passt zum kommenden Jahr seine Tarife an: Das neue Seniorenticket und das Schülerticket machen mobil für einen Euro pro Tag. In der Stadt Gießen und der Gemeinde Heuchelheim steigen die Preise leicht an.

Für einen Euro am Tag in ganz Hessen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des RMV, NVV und VRN unterwegs sein – was bislang Schülerinnen und Schülern sowie Auszubildenden vorbehalten war, gibt es ab Januar 2020 auch für alle Menschen ab 65 Jahren. Das neue Seniorenticket löst die bisherige 65-plus-Jahreskarte ab und bietet nicht nur preisliche Vorteile. Denn es gilt bisweilen sogar außerhalb Hessens, etwa in Mainz oder anderen grenznahen Kommunen. So  ermöglicht es die Anreise zu wichtigen Umsteigebahnhöfen wie Worms und Warburg.

Das Seniorenticket Hessen gibt es in zwei Varianten. Als Basisversion berechtigt es werktags ab 9 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig zur Fahrt in Bussen und Bahnen. Eine Mitnahmeregelung ist hier allerdings nicht vorgesehen.

Im Gegensatz zum Seniorenticket Hessen Komfort: Für einen Aufpreis von etwa 70 Cent am Tag – der Jahrespreis liegt bei 625 Euro – können alle über 65-Jährigen nach 19 Uhr sowie ganztägig an den Wochenenden und Feiertagen einen Erwachsenen und beliebig viele Kinder bis einschließlich 14 Jahren mitnehmen. Dafür lassen sich alle Verkehrsmittel des RMV, NVV und VRN rund um die Uhr nutzen. Des Weiteren berechtigt das Ticket zur Fahrt in der 1. Klasse in allen Zügen der hessischen Verkehrsverbände – ohne weitere Zuzahlung.

Umstieg leicht gemacht

Wer bereits über eine 65-plus-Jahreskarte verfügt, die 2020 noch gültig ist, kann diese selbstverständlich weiterhin nutzen. Aber auch der Wechsel zum neuen Seniorenticket ist möglich. Nähere Informationen dazu gibt es in der RMV-Mobilitätszentrale im SWG-Kundenzentrum am Marktplatz.

Sowohl das Seniorenticket Hessen als auch das Schülerticket Hessen sind wichtige Schritte in Richtung sozial-ökologische Verkehrswende. Denn die Tickets machen öffentliche Verkehrsmittel in ganz Hessen noch preiswerter und damit attraktiver.

Preisanpassungen 2020

Die gute Nachricht vorweg: Auch im kommenden Jahr ist das Schülerticket wieder für 365 Euro erhältlich und kostet folglich das Gleiche wie bei seiner Einführung vor drei Jahren. Die Fahrpreise für die Stadt Gießen und die Gemeinde Heuchelheim werden zum 1. Januar 2020 angepasst. Der Preis für eine Einzelfahrt steigt um 10 Cent auf 2,30 Euro. Die Monatskarte für Erwachsene kostet nun 47,40 Euro anstelle von bisher 46,70 Euro. Die Gießenpass Wochenkarte bleibt sowohl für Erwachsene als auch für Schüler und Auszubildende mit 6,30 Euro und 5,40 Euro preislich gleich. Eine Einzelfahrt mit Gießenpass schlägt ab Januar mit 1,20 Euro zu Buche. Und die Monatskarte wird 30 Cent teurer und kostet folglich ab Januar 21 Euro.

RMV-Mobilitätszentrale hilft weiter

Bei allen Fragen rund um Mobilität helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RMV-Mobilitätszentrale im SWG-Kundenzentrum am Marktplatz weiter. Hier ist auch das neue Fahrplanbuch gegen eine Schutzgebühr von 1 Euro erhältlich. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Weitere Informationen zum Fahrplan- und Tarifwechsel sind auch rund um die Uhr unter www.swg-verkehr.de zu finden.

 

20.12.2019 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG 

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.