Leben

Seiteninhalt

BIER

Wohl bekomm's - Vom Gerstensaft als Wirtschaftskraft

Datum:

27.07.2016 bis 30.10.2016

Ort:

Altes Schloß, Brandplatz 2

Kosten:

Eintritt frei

Karte anzeigen Termin exportieren

Bildplatzhalter 265
Bildplatzhalter 265

Die BIER-Ausstellung ist am 31.10.2016 zu Ende gegangen. Auf 20 BIERdeckel mit den folgenden Nummern wartet eine Überraschung als Erinnerung an die Ausstellung!
Trägt Ihr BIERdeckel
auf der Rückseite eine der aufgeführten Nummern, melden Sie sich bitte bei Frau Nitsch unter Tel.: 0641 960 973 11 oder per E-Mail: regina.nitsch@giessen.de mit Angabe Ihrer Kontaktdaten.

1 = 206 | 2 = 348 | 3 = 419 | 4 = 307 | 5 = 86 | 6 = 397 | 7 = 391 | 8 = 350 | 9 = 14 | 10 = 393 | 11 = 45 | 12 = 294 | 13 = 185 | 14 = 249 | 15 = 315 | 16 = 314 | 17 = 362 | 18 = 273 | 19 = 163 | 20 = 276

Die Sonderausstellung „Wohl bekomm’s: Vom Gerstensaft als Wirtschaftskraft – Brau- und Biergeschichte im Gießener Land“ entstand vor ein paar Jahren in Zusammenarbeit von 14 Kommunalarchiven im Landkreis Gießen. Die Archivarinnen und Archivare haben in den Archivbeständen recherchiert, Unterlagen ausgewählt und zusammengestellt. So wurde viel Interessantes, Wissens- und Bemerkenswertes und Unterhaltsames zur Geschichte des Bieres im Landkreis Gießen ausfindig gemacht.

Anlässlich der 500 Jahre Reinheitsgebot macht das Oberhessische Museum zusammen mit dem Kreisarchiv Gießen und dem Stadtarchiv Gießen einmal wieder auf die alte Biertradition des Landkreises aufmerksam.
In enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Betriebslehre der Agrar- und Ernährungswirtschaft der Justus-Liebig- Universität Gießen wurden Referenten aus der Praxis für die begleitenden Vorträge gewonnen.
Mit aktuellen Fragen rund um das Thema "Bier" und "Reinheitsgebot" haben sich Studierende der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Rahmen eines Seminars beschäftigt. Die Ergebnisse bereichern die kulturhistorische Ausstellung mit zwei Posterpräsentationen.
Exponate aus dem Sammlungsbestand des Oberhessischen Museums sowie Leihgaben vor allem der Familie Denninghoff und des ehemaligen Gießener Brauhauses und der Sammler-und Hobbywelt Buseck lassen so manches Sammlerherz höher schlagen und machen die ganze Welt rund um das "flüssige Gold"greifbar.
Ergänzt wird die Ausstellung im Alten Schloss durch die Abteilung zur Geschichte des Gießener Brauwesens im Leib’schen Haus.

 

 

Begleitprogramm



 

Plakat Bierausstellung
Plakat Bierausstellung

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Corona: Stadtverwaltung geschlossen - telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt
Dringende unaufschiebbare Dienstleistungen werden in allen Ämtern erst nach vorheriger Terminabsprache erledigt. Termine bekommt man durch telefonische Anfrage oder per  E-Mail mit Angabe des Anliegens an info@giessen.de.

Mehr Infos und Kontakte für Terminvereinbarung

Die wichtigsten Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de