Leben

Seiteninhalt

Praktikumswochen in Stadt und Landkreis Gießen

An fünf Tagen fünf Betriebe kennenlernen, das ist mit den Praktikumswochen ab dem 24.06.2024 für neun Wochen in der Stadt Gießen und im Landkreis Gießen möglich.

[Ergänzung vom 25.06.2024: Zum Start der Prakikumswoche gab es einen Hessenschau-Beitrag. Dort wurde eine Unternehmerin und Praktikant am ersten Praktikumstag besucht und begleitet. www.hessenschau.de/tv-sendung/praktikumswoche-fuer-schuelerinnen-und-schueler-startet,video-198530.html]

Mit den Praktikumswochen 2024 haben Schüler und Unternehmen die Chance, sich über ein eintägiges „Schnupperpraktikum“ kennen zu lernen.

Das Konzept ist simpel: Während der Sommerferien sowie drei Wochen davor (mit Unterrichtsbefreiung ab Klasse 8) können Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren jeden Tag in ein anderes regionales Unternehmen hineinschnuppern. Wie viele Praktikumstage man machen möchte und in welchen Bereichen die eigenen Interessen liegen, können die Jugendlichen selbst entscheiden.

Viele Unternehmen sind bereits dabei und bieten verschiedene Praktikumstage an. Auch für die Unternehmen gilt, wie viele Praktikumstage man anbieten möchte, entscheidet jeder Betrieb selbst.

Die Anmeldung ist bis in die Sommerferien hinein möglich und unkompliziert: Man geht auf www.praktikumswoche.de/giessen und sucht sich nach den eigenen Interessen Berufsfelder aus, dann schreibt man noch etwas über sich, um sich den Betrieben vorzustellen.

Stadtrat Arman streicht die Bedeutung von Praktika heraus:

„Der persönliche Kontakt ist unglaublich wichtig und kann Schüler für einen Betrieb und Ausbildungsberuf begeistern. Daher freue ich mich, dass wir mit den Praktikumswochen einfach und unkompliziert Kontakte zwischen Schülern und Betrieben unterstützen können“. 

Auch für Unternehmen bietet die Praktikumswoche die Möglichkeit, mit wenig organisatorischem Aufwand motivierte, junge Menschen kennenzulernen. Die kostenlose Anmeldung ist derzeit noch verfügbar unter www.praktikumswoche.de/LandkreisGiessen/unternehmen. Sie melden sich einfach an und geben die Zeiträume ein, in denen sie Praktikanten aufnehmen möchten. Sie können die Wochen und einzelne Tage auswählen, wie es am Besten in die Organisation des Unternehmens passt.

Die Firma Rudolph Leithäuser GmbH & Co.KG ist zum zweiten Mal dabei und ist von den Praktikumswochen überzeugt. Besonders erfreulich sind die positiven Feedbacks von Schülern wie zum Beispiel dieses von Noah, 16 Jahre:

„Ich wurde freundlich aufgenommen und durfte den realen Alltag eines Malers kennenlernen. Das war so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich durfte an der Baustelle mitarbeiten, was mich sehr gefreut hat und erhielt auch positives Feedback bzw. auch Ratschläge zu meiner Arbeit. Deshalb habe ich mich sehr wohl und sicher gefühlt und so war ich mir auch sicher, dass ich bloß keine Fehler mache.“ „Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Regine Leithäuser und betont: „Kennenlernen kann man sich am besten bei einem Praktikum, da können die Schülerinnen und Schüler das Handwerk live erleben“.

Organisiert werden die „Praktikumswochen Hessen 2024“ durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen und ländlichen Raum gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Kultus, Bildung und Chancen sowie den Netzwerken in den OloV-Regionen (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule-Beruf) und den Partnern des Bündnis Ausbildung Hessen. Gefördert werden sie u. a. aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

19.06.2024 

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.