Rathaus

Seiteninhalt
08.12.2022

Straßenbaumaßnahme in der Robert-Sommer-Straße

Start am 09.01.2023 | barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen und Querungsmöglichkeiten

Das Tiefbauamt der Universitätsstadt Gießen teilt mit, dass ab dem 09.01.2023 eine umfangreiche Straßenbaumaßnahme in der Robert-Sommer-Straße eingerichtet wird. Das Bauvorhaben wird voraussichtlich 10 Monate in Anspruch nehmen.

Der Hauptgegenstand der Maßnahme ist der barrierefreie Ausbau der Haltestellen "Richard-Wagner-Straße" und "Max-Reger-Straße". Außerdem schaffen behindertengerechte Querungsstellen und Gehwegdurchbindungen in den Einmündungen der Nebenstraßen Erleichterungen für den Fußverkehr. Die Radverkehrsanlagen werden verbessert und die Parkplätze neu geordnet. Einzelne Baumpflanzungen sollen die Verkehrsanlagen gliedern und zur allgemeinen Geschwindigkeitsreduzierung beitragen.

Während der gesamten Bauzeit ist die Robert-Sommer-Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Zufahrt zur Johann-Sebastian-Bach-Straße bleibt über die B 49 und die Frankfurter Straße durchgängig erhalten. Der Anlieger- und Fußgängerverkehr wird bis auf vereinzelte Vollsperrungen (z.B. beim Einbau der Asphaltdecke) ermöglicht. Im Zuge der Maßnahme kann es tageweise zu Einschränkungen bei der Benutzung der Grundstückszufahrten kommen.

Um die Belastungen für die Anlieger so gering wie möglich zu halten sind die Arbeiten in zwei Abschnitte eingeteilt. Der erste Bauabschnitt beginnt an der Johann-Sebastian-Bach-Straße und endet an der Thaerstraße. Der zweite Abschnitt führt von der Thaerstraße bis zur Schubertstraße.

Busumleitungen

Während des Bauvorhabens in der Robert-Sommer-Straße müssen die beiden Linien 1 und 13 in beiden Richtungen sowie die Nachtbuslinie SATURN in eine Richtung umgeleitet werden.

Die Linie 1 verkehrt zwischen der Kreuzung Frankfurter Straße/ Schubertstraße und Kreuzung Frankfurter Straße/ Robert-Sommer-Straße, in beiden Richtungen direkt über die Frankfurter Straße. Die Haltestelle „Schubertstraße“ in der Schubertstraße entfällt. Es wird die Haltestelle „Schubertstraße“ in der Frankfurter Straße bedient. Die Haltestellen „Richard-Wagner Straße“ und „Max-Reger-Straße“ in der Robert-Sommer-Straße entfallen. Für die „Richard-Wagner-Straße“ wird in der Frankfurter Straße in Höhe Zollstock eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Für die „Haltestelle „Max-Reger-Straße“ wird die Haltestelle „Robert-Sommer-Straße“ in der Frankfurter Straße bedient.

Die Linie 13 fährt ab der Haltestelle „Zahnklinik“ in beiden Richtungen direkt über die Straße Schlangenzahl zur Endhaltestelle „Schlangenzahl“. Die Haltestellen „Georg-Haas-Straße, „Finanzamt“, „Richard-Wagner-Straße“, „Max-Reger-Straße“, Christian-Rinck-Straße“ und „Dialysezentrum“ entfallen. Die Haltestelle „Siegmund-Heichelheim-Straße“ wird als Ersatz für die Haltestelle „Georg-Haas-Straße“ bedient.

Der Nachtbus SATURN verkehrt von Kleinlinden kommend über die Frankfurter Straße und Schubertstraße zur Haltestelle „Haydnstraße“. Die Haltestellen „Max-Reger-Straße“ und „Richard-Wagner-Straße“ in der Robert-Sommer-Straße entfallen. Als Ersatz werden die Haltestelle „Robert-Sommer-Straße“ und die Ersatzhaltestelle in Höhe Zollstock in der Frankfurter Straße bedient.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.