Rathaus

Seiteninhalt
23.06.2022

Neue Parkgebührenordnung in Gießen: Handyparken kommt

Die Universitätsstadt Gießen führt für das Parken im Stadtgebiet die elektronische Bezahlform Handyparken ein. Um dieses Bezahlsystem einführen zu können, müssen Gebiete mit mehreren zusammenhängenden Straßen in Zonen zusammengefasst werden. Bisher gibt es in Gießen einzelne im Stadtgebiet und auf kleine Straßen(-teilstücke) verteilte Gebührenzonen.

In diesem Zusammenhang wird die Gebührenordnung zur Erhebung von Parkgebühren (Parkgebührenordnung) angepasst. Ziel dieser Anpassung ist es, den motorisierten Individualverkehr besser steuern zu können, Parksuchverkehr zu reduzieren und Anreize für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zu geben. Weiterhin soll das Ausweichen auf Parkhäuser oder größere Parkplätze wie den Messeplatz den innerstädtischen Verkehr entlasten.

Mit der geplanten Gebührenerhöhung, mit der sich die Stadt Gießen im Vergleich auf dem Niveau mit anderen hessischen Städten bewegt, wird auch der aktuellen Klimadiskussion entsprochen. In der Zone I wird eine Stunde Parken zukünftig 3,00 € kosten, in der Zone II 1,50 € und in der Zone III 0,50 €.

Die Parkzonen umfassen folgende öffentlichen Straßen, Wege und Plätze:

Zone I:

Nordanlage, Westanlage, Südanlage, Ostanlage, Platz der Deutschen Einheit, John-F.-Kennedy-Platz, Selterstor und alle öffentlichen Straßen, Wege und Plätze innerhalb des durch diese Straßen gebildeten Ringes, sowie die Bahnhofstraße zwischen Liebigstraße und Bahnhofsvorplatz, An der Alten Post, Bootshausstraße und Zu den Mühlen.

Zone II:

Alicenstraße, Alter Wetzlarer Weg, Am Alten Gaswerk, Am Brennofen, Am Steg zwischen Bahnstrecke und Frankfurter Straße, Arndtstraße, Asterweg zwischen Nordanlage und Schwarzlachweg, Aulweg zwischen Wartweg und Schiffenber­  ger Weg, Bahnhofstraße zwischen Südanlage und Liebigstraße, Berliner Platz, Bis­ marckstraße, Bleichstraße, Bruchstraße, Buchnerstraße, Crednerstraße, Damm­ straße zwischen Nordanlage und Bahnstrecke, Ebelstraße, Ederstraße zwischen Nordanlage und Schwarzlachweg, Elsa-Brandström-Straße, Fichtestraße, Flutgra­ ben, Frankfurter Straße zwischen Selterstor und Schubertstraße, Freiligrathstraße, Friedrichstraße, Gartenstraße, Gartfeld, Glaubrechtstraße, Gnauthstraße, Goe­ thestraße zwischen Gnauthstraße und Südanlage, Großer Steinweg, Grünberger Straße von Ludwigsplatz bis Moltkestraße, Günthersgraben, Gutenbergstraße, Hein-Heckroth-Straße von Gartenstraße bis Nahrungsberg, Hillebrandstraße, Hin­ ter der Westanlage, Hofmannstraße, lheringstraße, Keplerstraße, Klinikstraße zwi­ schen Bahnstrecke und Frankfurter Straße, Leihgesterner Weg zwischen Rodthohl und Aulweg, Liebigstraße, Löberstraße, Lonystraße, Ludwigsplatz, Ludwigstraße, Marburger Straße zwischen Schwarzlachweg und John-F.-Kennedy-Platz, Mittel­ weg, Moltkestraße, Nahrungsberg, Riegelpfad, Rodthohl, Röntgenstraße, Roon­ straße, Schillerstraße zwischen Nordanlage und Bahnstrecke, Schottstraße zwi­ schen Nordanlage und Schwarzlachweg, Schwarzlachweg, Steinstraße, Stephan­ straße, Studentensteg, Wartweg zwischen Friedrichstraße und Aulweg, Weißerde, Welckerstraße, Weserstraße zwischen Nordanlage und Bahnstrecke, Wilhelm­ straße zwischen Frankfurter Straße und Aulweg, Wilsonstraße.

Zone III:

Das übrige Stadtgebiet.


Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.