Erleben

Seiteninhalt

Wer, wenn nicht wir - Die Schwätzer in Gießen

Operetten-Revue mit Musik von Jacques Offenbach

Datum:

01.03.2020

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Stadttheater Gießen

Südanlage 1
35390 Gießen

0641 7957-0
E-Mail
Website
Website (Online-Ticketshop)

Termin exportieren

Dreifaches Vergnügen: Die selten gespielte Offenbach-Operette LES BAVARDS („Die Schwätzer“) trifft auf einen bunten Operettenabend, maßgeschneidert auf die Stadt an der Lahn. Außerdem erwartet Sie ein Wiedersehen mit gern gesehenen KünstlerInnen des Stadttheaters wie Carla Maffioletti, Sofia Pavone und Christian Tschelebiew.

Wer, wenn nicht sie: Die Gießener Schwätzer präsentieren höchstpersönlich einen munteren Operettenabend zwischen Schwanenteich und Elefantenklo, prall gefüllt mit Ohrwürmern aus Offenbachs reichem Operettenschaffen und manch augenzwinkernder Melodie jüngeren Datums.

Ein bunter, kurzweiliger Abend auf mehreren Ebenen: Die 1862 im hessischen Kurort Bad Ems uraufgeführte Operette DIE SCHWÄTZER ist einmal mehr ein Beispiel für Offenbachs feinsinnige Kunst, mit einem skurrilen und anarchischen Humor die Absurditäten gesellschaftlichen Zusammenlebens zu skizzieren – nie mit dem moralischen Zeigefinger, sondern stets mit einer wunderbaren musikalischen Leichtigkeit und viel Esprit.

Angereichert mit charmantem Lokalkolorit wird das wenig bekannte Meisterwerk stilecht an die Lahn verlegt, mit allem, was das Gießener Herz begehrt. Ein heiter-schwungvolles Geschenk an alle Gießen-Liebhaber*innen und solche, die es werden wollen.

Unter der bewährten Regie von Astrid Jacob und der Musikalischen Leitung von Andreas Kowalewitz und Martin Spahr gibt es ein freudiges Wiedersehen mit gern gesehenen KünstlerInnen: neben den eingangs genannten sind dies u.a. Annette Luig sowie Christian Richter, Karola Pavone und Tomi Wendt als Justus, Mariechen und Waldemar.

 

Alle Vorstellungen:

26. Oktober (Prem.); 08., 22. November; 14. Dezember 2019 | 19.30 Uhr

31. Dezember 2019 | 18.00 Uhr

02. Februar; 01. März, 09. April 2020 | 19.30 Uhr

03. Mai 2020 | 15.00 Uhr

05. Juni 2020 | 19.30 Uhr

 

Musikalische Leitung: Andreas Kowalewitz / Martin Spahr | Inszenierung: Astrid Jacob | Bühne und Kostüme: Heiko Mönnich | Choreographie: Tarek Assam / Abtin Afshar-Ghotlie / Mamiko Sakurai | Dramaturgie: Matthias Kauffmann

Es singen und spielen:

Karola Pavone (Mariechen), Tomi Wendt (Waldemar), Christian Richter (Justus), Sofia Pavone (Solange), Carla Maffioletti (Inès), Christian Tschelebiew (Sarmiento), Annette Luig (Beatrix), Marcus Licher (Cristóbal), Shawn Mlynek (Schreiber), Antje Tiné (Friseurin), Vepkhia Tsiklauri (Schuster), Astrid Jacob (Regisseurin), Sebastian Songin (Offenbach), Martin Koob (Schlammbeiser),Tanzcompagnie Gießen / Mamiko Sakurai / Abtin Afshar-Ghotlie (Tanz)

 

Mit: Chor des Stadttheater Gießen / Philharmonisches Orchester Gießen

Seite drucken:

Seite empfehlen: