Erleben

Seiteninhalt

Premiere: Erinnya

Schauspiel von Clemens J. Setz | Deutsche Erstaufführung

Datum:

19.09.2020

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Stadttheater Gießen

Südanlage 1
35390 Gießen

0641 7957-0
Website
Website (Online-Ticketshop)

Termin exportieren

Was passiert, wenn digitale Technik ein Eigenleben entwickelt? Das Stück widmet sich einer beunruhigenden Zukunft, in der eine App zum Seelenschrittmacher wird.                         

Zurück ins normale Leben und das ohne Medikamente? Tina setzt alle Hoffnungen bezüglich ihres an Psychosen und Zwängen leidenden Freundes Matthias auf die Behandlung mit der „Erinnya“. Mit dem Versprechen von besserem Schlaf, innerer Ruhe und überhaupt einem glücklicheren Leben macht die „Erinnya“ bald Karriere als Lifestyle-App. Von nun an trägt Matthias ein Headset, das ihm durch ein Netzwerk generierte Antworten vorgibt, wenn er unter Menschen ist. Seltsamen Antworten, finden Tinas Eltern, und überhaupt eine seltsame Partnerwahl. Doch Matthias scheint es viel besser zu gehen, glaubt Tina. Bis auch sie Zweifel überkommen.

Im Zeitalter der unaufhaltsamen Digitalisierung scheint die Zukunft im Zeichen von selbstlernender Technik zu stehen. Doch wie könnte sie konkret aussehen? Der preisgekrönte Autor Clemens J. Setz entwirft ein Szenario, in dem sich Wahnvorstellungen und Technologie-Hype auf beunruhigende Weise vermischen.

Mit surrealen Visionen und starken Figuren zeigt Regisseur Titus Georgi Chancen und Risiken einer neuartigen Form von zwischenmenschlicher Kommunikation, aber auch der Behandlung von psychischen Erkrankungen. Ausstatter Jochen G. Hochfeld verwandelt die Bühne des Stadttheaters in einen unwirklichen Raum mit einer orangefarbenen Projektionsfläche, in dem Fortschritt und Zukunftsängste, digitale Melancholie und typische Familienkonflikte aufeinanderprallen. Begleitet wird das Stück von der Bühnenmusik von Parviz Mir-Ali. Und von Erinnya, die unaufhörlich mithört und dazulernt.

 

Alle Vorstellungen:
Sa 19.09.2020 (Prem.), So 04.10.2020, So 01.11.2020, Sa 21.11.2020, Fr 18.12.2020

Weitere Termine in Planung

 

Inszenierung: Titus Georgi | Bühne und Kostüme: Jochen G. Hochfeld | Musik: Parviz Mir-Ali | Dramaturgie: Carola Schiefke
Es spielen:
Tina (Mirjam Sommer) / Matthias (Lukas Goldbach) / Friederike (Carolin Weber) / Michael (Roman Kurtz) / Erwin (Magnus Pflüger) / Erna (Anne-Elise Minetti)

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.