Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Alltag

07.05.2012
Verbraucherzentrale Hessen - Logo

Verbraucherzentrale Hessen und JLU Gießen - Lehrstuhl für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienwissenschaft informieren

Zum dritten Mal ermöglicht die Kooperation zwischen Justus-Liebig-Universität und Verbraucherzentrale Hessen umfassende Einblicke zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Alltag. Am Montag, den 7. Mai 2012 um 13 Uhr wird in der Beratungsstelle Gießen der Verbraucherzentrale Hessen eine Ausstellung zur Nachhaltigkeit im Alltag eröffnet. Interessierte Verbraucher können vom 08. Mai 2012 bis zum 1. Juni 2012 die von Studentinnen erstellten Poster und weitere Informationen zum "Klimaschutz im Alltag" in den Öffnungszeiten der Beratungsstelle Gießen der Verbraucherzentrale Hessen, Südanlage 4 (neben der Kongresshalle) Di, Mi und Fr 10-13 Uhr und Di und Mi 14-17 Uhr erleben.

Masterstudierende des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltsicherung haben sich in einer Lehrveranstaltung unter der Leitung von Prof. Uta Meier-Gräwe, Dr. Angela Häußler und M.Sc. Anna Fleth im vergangenen Wintersemester intensiv mit Fragen zum Nachhaltigem Konsum beschäftigt: Wie können nachhaltige Veränderungen in der ohnehin schon komplexen Alltagsgestaltung Fuß fassen? Welche Handlungsspielräume haben Verbraucherinnen und Verbraucher in einer Konsumgesellschaft? Können sie Einfluss auf nachhaltige Entwicklung nehmen? Mit dem Blick auf verschiedene Aspekte der Ernährung haben die Studierenden Interviews durchgeführt. Die interessanten Arbeitsergebnisse werden nun in den nächsten Wochen in Form von Postern und Broschüren vorgestellt. Mit der gesellschaftlichen Debatte um den globalen Klimawandel ist die Diskussion über die konkreten Verantwortungsträger für nachhaltige Entwicklung wieder aufgelebt. Dabei steht auch die Rolle der privaten Haushalte als Verbraucher im Fokus.

"Nur gut informierte Verbraucher können klimabewusst entscheiden und handeln", so Susanne Pertermann, Leitende Beraterin der Beratungsstelle Gießen, Verbraucherzentrale Hessen. Im Haushalt gibt es viele Möglichkeiten, CO² einzusparen - mehr Lebensqualität durch weniger Kohlendioxid. Klimaschutz - das bedeutet nicht nur Kyoto, Bali, Kopenhagen, sondern auch Gießen. Oder anders gesagt: Es kommt nicht nur auf internationale Verhandlungen und Klimagipfel an. Sondern ebenso wichtig ist, was sich in jedem einzelnen Haushalt abspielt. Die Verbraucherzentrale Hessen bietet weitere Informationen dazu unter www.verbraucher.de und www.verbraucherfuersklima.de und in der Beratungsstelle Gießen der Verbraucherzentrale Hessen, Südanlage 4 (neben der Kongresshalle) Di, Mi und Fr 10-13 Uhr und Di und Mi 14-17 Uhr an.

 

Quelle: Verbraucherzentrale Hessen






 

Kontakt 
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen

Tel:
0641 306-1225; -1012

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700

Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität