Liebig-Museum

Die Justus-Liebig-Universität Gießen führt heute den Namen ihres bedeutensten Wissenschaftlers, Justus von Liebig, der 1824 auf Empfehlung von Alexander von Humboldt im Alter von 21 Jahren in Gießen zum Professor berufen wurde.

Liebig lehrte und forschte hier 28 Jahre lang und gilt als der Wegbereiter der organischen Chemie.

Im Liebig-Museum, einem der bedeutendsten naturwissenschaftlichen Museen der Welt, kann man auch heute noch seine Original-Wirkungsstätten besichtigen: das \"Alte Laboratorium\", das \"Analytische Labor\", den Hörsaal, die Bibliothek bis hin zur Wohnung des großen Forschers, Erfinders und Hochschullehrers.