Stadttheater Gießen

Stadttheater bei Nacht

Als Dreispartenhaus mit überregionaler Ausstrahlung ist das Stadttheater Gießen eines der kulturellen Zentren in Mittelhessen. In der Fachzeitschrift „Die Deutsche Bühne“ wird es immer wieder zum "Besten Theater außerhalb der großen Zentren" gewählt.

Auf zwei Bühnen – im Großen Haus am Berliner Platz und im TiL, der Studiobühne im Löbershof – bietet das Stadttheater Gießen mit Oper, Operette und Musical im Musiktheater, mit zeitgenössischem und klassischem Schauspiel, modernem Tanztheater, einem ganzjährigen Angebot im Kinder- und Jugendtheater und verschiedenen Konzertreihen ein abwechslungsreiches Repertoire.

Stadttheater - Archivfoto

Das Stadttheater Gießen - gestern und heute

Die Erbauung des Gießener Stadttheaters geht zurück auf eine Bürgerinitiative. Gießener Bürger spendeten zwei Drittel der Bausumme für das  Stadttheater, das im Juli 1907 eröffnet wurde.

mehr Informationen 

Szenefoto DIE LUSTIGE WITWE
© Rolf K. Wegst 

Repertoire und Zusatzangebote

Der Spielplan des Stadttheater Gießen umfasst in allen Sparten ein breit gefächertes Programm aus bekannten und unbekannten Werken, Ausgrabungen und Neuentdeckungen, Klassikern und Uraufführungen.

mehr Informationen

Szenefoto TROUBLE IN TAHITI
© Rolf K. Wegst 

Die Studiobühne im Löbershof - TiL

Das Stadttheater hat neben dem Großen Haus am Berliner Platz eine zweite Spielstätte, das TiL. Der Schwerpunkt liegt hier auf zeitgenössischen Werken.

mehr Informationen

Szenefoto ALICE IM WUNDERLAND
© Dietmar Janeck 

Spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche

Das Kinder- und Jugendprogramm mit Theater, Musicals und Konzerten ist dem Stadttheater ein besonderes Anliegen. Darüber hinaus gibt es auch theaterpädagogische Angebote.

mehr Informationen  

Lange Theaternacht
© Rolf K. Wegst 

Kooperation und Extras

Das Stadttheater ist offen für Austausch und Dialog, ob beim Tag der offenen Tür, während der Langen Theaternacht oder mit Hochschulen und anderen Theatern.

mehr Informationen